Ein Imker kümmert sich um den Erhalt unserer Bienenvölker, kennst sich mit nachhaltigem Anbau von bienenfreundlichen Pflanzen aus und produziert Honig oder andere Produkte die aus einem Bienenstock gewonnen werden.

Aber was macht man mit diesen Produkten?

Einige Imker waren oder sind an kleine lokale Geschäfte wie Bioläden, Gemüseläden und kleinere Diskounter angeschlossen.
Durch Corona mussten aber einige Imker umdenken, denn viele der kleinen Läden hatten /haben geschlossen.

Hier entstand die Idee über das sogenannte Tinyhouseprojekt nicht nur Tinyhouses zu bauen, sondern auch Verkaufsanhänger in einen Imkerstand umzuwandeln.
Wir zeigen hier erste Fotos eines selchen Verkaufsstandes, der imkertauglich eingerichtet wird und zukünftig als Imkerverkaufsstand dienen kann. 

Von TZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.